Klavier spielend leicht lernen. gismoll #####

Willkommen in der Musikschule Beatrix Lambert

Einige Gedanken vorweg

In Zeiten, da jede Tätigkeit einer Kosten-Nutzen-Rechnung unterzogen wird, muß sich auch der Musikpädagoge die Frage gefallen lassen, ob es überhaupt sinnvoll ist, ein Instrument zu erlernen: Der Zeitaufwand, die Anstrengung, und nicht zuletzt die Kosten für Instrument und Unterricht ... Schon für wenige hundert Euro kann man einen CD-Spieler erwerben - samt der dazugehörigen silbernen Scheiben, und die Aufnahmen werden mit Sicherheit perfekter sein als alles, was man selbst auf dem Instrument zuwege bringt. Warum also noch selber Musik machen?

weil musizieren einfach Spaß macht

Mal abgesehen davon, dass Musizieren einfach Spaß macht, gibt es auch ein paar "handfeste" Gründe. In einer Langzeitstudie an sieben Berliner Grundschulen wurde nachgewiesen, dass eine aktive Beschäftigung mit Musik bei Kindern ...

* ... die analytischen und kombinatorischen Fähigkeiten verbessert.
* ... das Konzentrations- und Reaktionsvermögen schult.
* ... zu mehr Leistungsbereitschaft (auch in anderen Bereichen) führt.
* ... zu größerer Geschicklichkeit und besserer Feinmotorik beiträgt.
* ... die Kreativität steigert.
* ... einen positiven Einfluss auf das Gefühlsleben und Sozialverhalten ausübt.

Klavierspielen und Gedächtnis

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Klavierspielen, und dem Gedächtnis?
Auf den ersten Blick erscheint die Verbindung absurd. Doch inzwischen ist dieses Phänomen sogar wissenschaftlich untersucht worden. Wer täglich Fingerübungen von nur wenigen Minuten Dauer durchführt, kann sowohl seine Merkfähigkeit als auch das Kurzzeitgedächtnis, das übrigens im Alter nachlässt, aktivieren und verbessern. Der Sport-Mediziner Hollmann mehr lesen...

 

Letzte Änderung am Montag, 20. Mai 2013 um 10:42:51 Uhr.